Aktuelle Termine


Bilderbuchkunst als Blickfang

2021 feiert Baobab Books seinen 10. Geburtstag. Zur Feier stellen wir Originalillustrationen aus vier Bilderbüchern als Ausstellung zur Verfügung. Viele davon werden zum ersten Mal öffentlich zu sehen sein.
Die Buchhandlung Schwarz in Freiburg i. Brsg. hat während des Shutdowns bereits ein schönes und vielbeachtetes Schaufenster eingerichtet (siehe Foto).
Möchten auch Sie in Ihren Räumlichkeiten Original-Illustrationen aus dem Programm von Baobab Books zeigen? Sie haben die Wahl aus den nachfolgend vorgestellten vier Werken. Zeitpunkt und Umfang nach Absprache, gerne beraten wir Sie bei der Auswahl und Planung.
Kontakt

Illustrationen von Reza Dalvand

Sich mit Kindern über Fantasien, Wünsche, aber auch Befürchtungen zu unterhalten, ist meist eine sehr anregende Sache. Der iranische Zeichner Reza Dalvand thematisiert in seinem Bilderbuch Etwas Schwarzes die Begegnung mit dem Unbekann­ten und lotet dabei das Spannungsfeld zwischen Neugier und Angst aus – ein schöner Einstieg für ein philosophisches Gespräch. Die Ausstellung zu «Etwas Schwarzes» umfasst 12 Illustrationen in Mischtechnik. → Mehr Infos
Ausstellungstermine:
→  2.9. bis 2.10.2021, Stadtbibliothek Basel/St. Johann Jukibu, Lothringerplatz 1

Zeichnungen von Tatia Nadareischwili

Die georgische Illustratorin Tatia Nadareischwili studierte Illustration und grafische Gestaltung an der Staatlichen Akademie der Künste in Tbilissi, heute ist sie als freie Künstlerin und Illustratorin tätig und führt in ihrem Studio auch Malworkshops für Kinder durch. Ihr viel beachtetes Bilderbuch Schlaf gut wurde bereits in mehrere Sprachen übersetzt. 2020 legte sie mit Tina hat Mut eine märchenhaft anmutende Geschichte vor, die in jenem Bambushain spielt, in dem sie sich in ihrer Kindheit selbst gerne aufgehalten hat. Diese Ausstellung umfasst Originalbilder und Skizzenblätter.
Mehr Infos

Malereien von John Kilaka

Eine Erzählung aus der Feder des tansanischen Bildbuchkünstlers John Kilaka: Das Land ist trocken, für die Tiere gibt es nicht mehr viel zu essen. Nur an einem Baum hängen hoch oben saftige Früchte. Aber selbst die großen Tiere kommen nicht an sie ran. Alle sind hungrig, doch dann hat die kleine Häsin eine gute Idee …
Die Fabel Der wunderbare Baum erzählt mit Schalk vom Zusammenleben in der Gemeinschaft und fragt, was Gleichwertigkeit heißt. 13 in Öl gemalten Bilder im Tingatinga-Stil von John Kilaka stehen zur Verfügung.
Mehr Infos

Collagen von Eymard Toledo

Seit gut drei Jahrzehnten lebt Eymard Toledo in Deutschland, geboren und aufgewachsen ist sie in Brasilien. Nach ihrem Studium in grafischer Gestaltung begann sie, mit Collagen zu experimentieren, und entwickelte daraus ihre ganz eigene Technik. Ihre drei viel beachteten Bilderbücher Bené, schneller als das schnellste Huhn, Onkel Flores und Juju und Jojô erzählen aus ungewöhnlicher Perspektive vom Leben in Brasilien und greifen dabei stets auch aktuelle gesellschaftliche Themen auf. Diese Ausstellung enthält Originalcollagen aus allen drei Bilderbüchern.
Mehr Infos

Sissel Horndal

Die samisch-norwegische Bilderbuchkünstlerin Sissel Horndal greift in ihrem Bilderbuch Máttaráhkkás weite Reise auf die samische Mythologie zurück, erzählt gleichzeitig aber aus zeitgenössischer Perspektive.
Leider konnte die geplante Lesereise in die Schweiz Ende 2020 nicht stattfinden. Stattdessen haben wir ein Format für eine Online-Lesung entwickelt. Dazu gehört auch ein kurzer Film von Sissel Horndal, die uns mit in ihr Dorf im hohen Norden nimmt, ihre Ateliertüre öffnet und uns beim Zeichnen über ihr Schulter schauen lässt.
➝ Sissel Horndal steht in der Zeit, wo das Reisen nicht möglich ist, für Online-Veranstaltungen mit Lesung und Livegespräch zur Verfügung. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.